Cena Bitcoin rozpoczął się nowy tydzień handlu wyższe i obecnie zawisa na około 1,9k dolarów, wzrost o 0,48%. Po ostatnim spadku poniżej 11.400 dolarów i następującym po nim szybkim ożywieniu po wieściach o nowym planie FED, aby zwiększyć inflację, jest oczywiste, że byki są zdeterminowane, aby podnieść ceny.

Wystarczy zapytać gospodarza Keiser Report – programu finansowego nadawanego na RT – Maxa Keisera, który jest również znany jako Bitcoin System Permabull. Keiser niedawno stwierdził, że wyjście Warrena Buffetta z dolara jest oznaką, że Bitcoin jest na skraju bicia nowego rekordu wszechczasów.

Buffett’s Move Into Japan oznacza, że Bitcoin ma zamiar ustanowić nowy rekord: Max Keiser
Reuters poinformował w poniedziałek, że inwestor miliarderowy Warren Buffett kupił 5% udziałów w pięciu najlepszych japońskich firmach handlowych. Łączna wartość inwestycji wyniosła 6 mld dolarów i świadczy o dywersyfikacji Buffetta poza Stanami Zjednoczonymi.

Szanowany doradca branżowy i przedsiębiorca, Max Keiser, interpretuje to posunięcie w taki sposób, że Oracle z Omaha „wychodzi z USD BIGLY“. Następnie postulował, że dolar amerykański znajduje się obecnie w fazie korekty w dół i w rzeczywistości jest na skraju złamania kluczowego wsparcia.

Ponieważ USD traci na wartości, Keiser oczekuje, że Bitcoin opublikuje nowy haj w najbliższej przyszłości.
Nowa inwestycja Warrena Buffetta w Japonii pojawiła się po tym, jak dowiedział się, że porzucił akcje banków i zamiast tego objął stanowisko w kanadyjskiej firmie wydobywającej złoto, Barrick Gold. Jego przeprowadzka do Japonii wynika również ze zmiany polityki Rezerwy Federalnej, która pozwoli na wzrost inflacji w celu pobudzenia gospodarki. Analitycy uważają, że nowe stanowisko FED będzie miało fatalne konsekwencje dla dolara amerykańskiego.

Czy „Przewidywanie Keisera“ jest wiarygodne?

Max Keiser jest znany z bardzo byczych prognoz dotyczących ceny bitcoinów. Po tym, jak Buffett kupił złoto, Keiser przewidział, że ten ruch zepchnie BTC do 50.000 dolarów. W tym czasie Jason William z Morgan Creek zasugerował, że Buffett kupi Bitcoin następnego dnia po zakupie złota.

Mimo to, Buffett był szczerym fanem Bitcoinów. Utrzymywał, że nie będzie inwestował w Bitcoin ani w żadną inną krypto walutę w najbliższym czasie, nawet po swoim lunchu z prezesem Tronu, Justinem Sun, na początku roku.

Więc, czy za rogiem biegnie pełnowymiarowy byk? Kto wie? Analiza techniczna sugeruje, że 12 tysięcy dolarów to uparta bariera, która powstrzymuje Bitcoin’a przed rakietą. Prognoza Keisera opiera się jednak na tym, że inwestorzy zwracają się do SOV-ów jak Bitcoin, złoto i srebro pośród słabnącego dolara.

W obecnym stanie rzeczy trudno jest stwierdzić, czy teoria Keisera jest czymś, co można pominąć. Ale nie zdziw się, jeśli Bitcoin rzeczywiście rozbije w najbliższym czasie nowe hity.

Del 4 al 6 de septiembre, los ingenieros de Bitcoin Code Cash celebrarán la tercera conferencia anual de desarrolladores llamada „BCH Devcon III“. Más de 30+ monedas de bits en efectivo (8.300 dólares) estarán disponibles en los premios para los equipos ganadores que participen en la hackathon de 72 horas.

Los desarrolladores de software se están preparando para la tercera hackathon anual, BCH Devcon III, un evento que tiene como objetivo alimentar el desarrollo de Bitcoin Cash (BCH).

El sitio web del evento explica que la comunidad de programadores se reunirá durante 72 horas ininterrumpidas de hacking y todos los participantes podrán competir por los premios principales.

De manera similar al proceso de votación usado en el pasado, BCH Devcon aprovechará los votos del proyecto de los patrocinadores a través del Protocolo Simple Ledger. Además, los premios serán lanzados al aire a través de una herramienta de cálculo de dividendos SLP.

El viernes 4 de septiembre de 2020 a las 00:00 UTC, comenzará la codificación del hackathon y el evento se iniciará con una transmisión en vivo del mismo.

A las 00:00 UTC del lunes 7 de septiembre, la codificación se detendrá. Los talleres de BCH Devcon serán presentados por conocidos ingenieros de software como Chris Troutner con un seminario sobre la Biblioteca JavaScript de Bitcoin Cash.

Otros talleres incluirán la SLP JavaScript Library (JT Freeman), el protocolo SWAP (Vin Armani), la API del BCH C#/.NET (Fernando Pelliccioni), las tarjetas inteligentes de Bitcoin Cash (Tobias Ruck), y una „Introducción al Cashscript“, por Jerry Qian.

Actualmente, BCH Devcon III tiene cinco patrocinadores, incluyendo FullStack.cash, Satoshi’s Angels, Grapefruit Trading, General Protocols, y Bitcoin Bay. El evento es presentado por un líder de la comunidad de Bitcoin Cash del sur de California, Christian, que también opera el podcast de Bitcoin Cast.

Además, BCH Devcon III está siendo organizado por la organizadora del hackathon BCH Devcon en Amsterdam, Eléonore Blanc.

Las personas que estén interesadas en participar en la hackathon del BCH Devcon 2020 pueden registrarse visitando el portal web del evento. Otros programadores y personas interesadas pueden discutir el evento aprovechando el canal de Discordia del BCH Devcon III.

Eléonore Blanc también discute el próximo BCH Devcon III en el recientemente publicado episodio 43 del programa Bitcoin Cast. News.Los lectores de Bitcoin.com pueden ver el podcast de Bitcoin Cast aprovechando el siguiente enlace.

L’activité du réseau Bitcoin Revolution atteint un nouveau record historique, l’activité minière augmentant principalement en raison d’une électricité moins chère.
Le prix du Bitcoin adopte une tendance latérale entre le support de 9 200 $ et la résistance à 9 400 $.

Le taux de hachage de Bitcoin, selon les données publiées par TradeBlock, une entreprise de crypto-monnaie, a atteint un nouveau record

Une image graphique publiée par la firme montre que la moyenne mobile sur sept jours du taux de hachage a dépassé les 124 exahashes par seconde; une augmentation qui a vu des chiffres doubles par rapport à la même période il y a 12 mois.

Les traders et les investisseurs à tous les niveaux voient la métrique comme un excellent indicateur d’un possible rallye Bitcoin. Une analyse à ce sujet a également montré que les activités minières ont une corrélation directe avec le prix de la plus grande crypto-monnaie. Certains des facteurs à l’origine de la flambée du taux de hachage sont le déploiement de nouveaux équipements miniers ASIC, ce qui signifie plus d’efficacité et la disponibilité d’une énergie électrique bon marché après les fortes pluies en Chine.

Le prix du Bitcoin est resté limité entre le support clé à 9 200 $ et la résistance à 9 400 $

Le mouvement latéral montre que la consolidation est la voie de moindre résistance. La pression d’achat est suffisamment forte pour maintenir le prix au-dessus de 9 200 $ mais n’a pas été en mesure de maintenir des gains supérieurs à 9 300 $ et encore moins de briser la résistance à 9 400 $.

Pendant ce temps, Bitcoin se négocie à 9265 $ tout en luttant contre la résistance immédiate sur une ligne de tendance descendante. Des indicateurs tels que le RSI et le MACD soulignent la forte tendance latérale. Ce dernier se déplace latéralement à 0,00 tandis que le RSI maintient le sol à 50 (la ligne médiane).

Le 50 EMA fournit un soutien supérieur à 9 000 $ tandis que le 100 EMA dans la fourchette quotidienne est en ligne pour arrêter les baisses vers 8 000 $. Comme mentionné précédemment, la voie la moins résistante est latéralement en faveur de la consolidation.

Wie die Tokenisierung die drängendsten Probleme im Immobilienbereich lösen kann

Nahezu der gesamte Welthandel hat auf die eine oder andere Weise mit Immobilien zu tun. Neben der Schaffung von Wohnraum für Menschen stellen Immobilienentwickler Produktionsstätten und Büroräume für Unternehmen und Händler bei Bitcoin Circuit zur Verfügung und sind damit am Vertrieb fast aller Waren und Dienstleistungen beteiligt. Es ist daher kein Wunder, dass schätzungsweise drei Viertel des globalen Reichtums in Immobilienvermögen gebunden sind.

Die Verwendung des Wortes „eingeschlossen“ in diesem Zusammenhang ist beabsichtigt, denn es beschreibt das möglicherweise derzeit größte Einzelproblem im Immobilienbereich. Lassen Sie uns darauf näher eingehen.

Mehr Liquidität für die Immobilienmärkte

Aufgrund ihrer Beschaffenheit sind Immobilien hochgradig illiquide Vermögenswerte. Immobilienentwickler sind in der Regel für mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte an ihre Investitionen gebunden. Um Vermögenswerte – aus welchen Gründen auch immer – loszuwerden, muss der Verkäufer jemanden finden, der bereit ist, die Immobilie zu einem akzeptablen Preis zu kaufen. Darüber hinaus erfordert die Übertragung von Vermögenswerten in der Regel mehrere Zwischenhändler, wie z.B. einen beglaubigenden Notar.

Diese illiquide Natur des Immobilienmarktes schafft auch hohe Eintrittsbarrieren für potenzielle Investoren. Nicht viele Investoren sind bereit, die Risiken einzugehen, die mit einem Engagement über einen so langen Zeitraum verbunden sind. Aus diesem Grund war die Einführung von Real Estate Investment Trusts ein Versuch, mehr Liquidität in den Markt zu bringen.

Diese Fonds, abgekürzt REITs, sind Wertpapiere, die Investoren mit wiederkehrenden Dividenden belohnen. Einige dieser REITs werden an Börsen gehandelt, so dass die Inhaber von Vermögenswerten ihre Aktien problemlos verkaufen können. Investmentfonds sind jedoch nicht die endgültige Lösung für das Liquiditätsproblem. Zunächst einmal sind REITs in den meisten Ländern eine relativ junge Investitionsmöglichkeit.

Während es sie in den USA seit 1960 gibt, haben die meisten Länder diese Wertpapiere noch nicht auf ihren Finanzmärkten eingeführt. Gegenwärtig gibt es nur etwa 20 Länder, die Vorschriften für REITs erlassen haben. Die meisten von ihnen haben diesen Schritt nach der Jahrtausendwende vollzogen.

Auf dem Immobilienmarkt ist betrügerisches Verhalten weit verbreitet, was auch die REIT-Anleger in Mitleidenschaft gezogen hat. Obwohl börsengehandelte REITs in hohem Maße reguliert sind, kam es immer wieder zu Betrügereien, insbesondere bei Fonds, die nicht öffentlich gehandelt werden. Dies stellt eine weitere Eintrittsbarriere dar, da Investoren ihre eigene Due Diligence-Prüfung durchführen müssen und höchstwahrscheinlich einen Rechtsanwalt konsultieren sollten, bevor sie in Immobilienfonds investieren. Bestenfalls können REITs daher als Diversifizierungsinstrumente für Anleger der Mittelklasse angesehen werden. Ihre Einführung hat nicht wirklich etwas an der Vorstellung geändert, dass Immobilien nur für wohlhabende Anleger attraktiv sind.

Tokenized Real Estate – REITs mit einem Dreh

Seit der Einführung der öffentlichen Blockketten hat die Alimentierung von Vermögenswerten aus der realen Welt an Boden gewonnen. Blockketten sind verteilte Ledger, mit deren Hilfe der Besitz von Vermögenswerten verfolgt werden kann. Dies wurde seit der Einführung von Bitcoin als erste Krypto-Währung im Jahr 2009 ausgiebig getestet.

Neben reinen Kryptowährungen bei Bitcoin Circuit können Blockchains eine Unzahl verschiedener Vermögenswerte verwalten. Dazu gehören auch Tokens, die das Eigentum von Vermögenswerten im physischen Bereich, wie z.B. Immobilien, repräsentieren. Auf diese Weise können Immobilien im Bruchteilseigentum einer großen Zahl von Personen stehen. Darüber hinaus können Bruchteilseigentumsmarken leicht an zentralen oder dezentralen Börsen notiert werden, was die Liquidität der pfändbaren Vermögenswerte erhöht.

Darüber hinaus können programmierbare intelligente Verträge eine automatisierte Zahlungslogik implementieren, was viele verschiedene Geschäftsmodelle ermöglicht. Dazu gehört die Fähigkeit, Gewinne automatisch zu verteilen, zum Beispiel durch Dividendenzahlungen. Auch verschiedene Modelle, die zum Bereich der geteilten Wirtschaft gehören, sind realisierbar.

Beispielsweise könnten Unternehmen beschließen, gemeinsam ein Bürogebäude zu errichten, in dem jeder einen Anteil an der Versorgung mit Wertmarken erhält, je nachdem, wie viel er zur Mittelbeschaffung beigetragen hat. Wenn ein Unternehmen im Besitz einer ausreichenden Anzahl von Wertmarken ist, erhält es das Recht, sofort einen Büroraum zu beziehen, indem es die Wertmarken in einem intelligenten Vertrag einschließt. Wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt ausziehen, werden ihre Marken freigeschaltet, und das Unternehmen kann ihre Marken an der Börse verkaufen, entweder an ein anderes Unternehmen, das einziehen möchte, oder an Drittinvestoren.

Da tokenisierte Vermögenswerte transparent in einer öffentlichen Sperrkette gespeichert und verwaltet werden, ist zu jedem Zeitpunkt klar, welche Parteien Eigentum an welcher genauen Menge von Token haben. Über eine Börse können die Wertmarken sofort an andere übertragen werden, ohne dass ein zentraler Zwischenhändler erforderlich ist.

Zijn traditionele bedrijven klaar om een op een blokketen gebaseerd betalingsnetwerk te omarmen? Misschien niet, volgens twee onderzoeksrapporten.

Het nieuws dat PayPal, de betalingsgigant met 325 miljoen actieve gebruikersaccounts wereldwijd, overwoog de directe verkoop van crypto-activa – samen met custodial services – liet de cryptogemeenschap vorige week zoemen, ook al konden de rapporten niet worden geverifieerd. Op 1 juli vertelde een vertegenwoordiger van PayPal aan Cointelegraph: „PayPal geeft geen commentaar op geruchten of speculaties.

Guy Hirsch, de Amerikaanse directeur van eToro, vertelde Cointelegraph..: „Het belang van een wereldwijd bedrijf als PayPal en Venmo om in crypto te komen is groot.“ Het zal de aard van de grensoverschrijdende transacties veranderen, die nu duur en traag zijn. Bovendien voegde Hirsch toe: „We zullen meer bedrijven zien die de voetstappen van Facebook, en nu ook PayPal, volgen om crypto te gebruiken voor grensoverschrijdende betalingen, vereffening en andere use cases die nodig zijn om te optimaliseren voor een wereldwijde economie„.

Sidharth Sogani, de oprichter en CEO van onderzoeksbureau Crebaco, vertelde Cointelegraph: „De toekomst van betalingen ligt in cryptocurrencies en P2P transactieafwikkelingen. Of je het nu leuk vindt of niet, het is hier om te blijven,“ voegt hij eraan toe: „PayPal is de leider geweest in het vereenvoudigen van online betalingen, en dat is de reden dat het de eenvoud en het vermogen van cryptocurrencies erkent.

Betekent dit dat grote traditionele bedrijven nu klaar zijn om crypto betalingen te omarmen? Misschien niet, althans volgens twee recente onderzoeksrapporten.

Goed geprobeerd.

In een rapport van Mei 2020 dat met Cointelegraph werd gedeeld, waarschuwde Gartner, een onderzoek en een adviserende firma, de belangrijkste informatieambtenaren van grote bedrijven om ,,zeer zorgvuldig naar eisen te zijn dat de bitcoin en andere cryptocurrencies als middel van uitwisseling konden slagen,“ toevoegend:

„Voor alle beloftes van bitcoin en andere cryptocurrencies accepteert geen enkele van de grootste online of traditionele retailers ze op schaal. Bitcoin wordt weliswaar gebruikt als een waardeketen, maar het is geen ruilmiddel geworden voor de dagelijkse commerciële uitwisselingen.“

De studie vroeg zich af of op blokketen gebaseerde betalingen de kosten echt zouden verminderen in de mate die wordt beweerd. Bovendien „is er een gebrek aan duidelijkheid over de boekhoudkundige en fiscale behandeling en zijn de meeste handelaars niet in staat om de risico’s van het wisselen van cryptocijfers aan te pakken„.

Een recent Credit Suisse-rapport voorspelde ondertussen dat „cryptocurrency’s zullen worden uitgedaagd om op korte tot middellange termijn een betekenisvolle impact te hebben op het bestaande ecosysteem van consumentenbetalingen (C2B)„. Problemen die werden aangehaald waren belastingkwesties, onzekerheid over de regelgeving en „gebrek aan terugboekings- en geschillenprocedures.

Anderen zijn het erover eens dat er nog uitdagingen zijn. Nick Saponaro, een medestichter en de belangrijkste informatieambtenaar van het Divi Project – een masternode-oplossing – vertelde Cointelegraph: „We hebben meer oplossingen nodig die B2B betalingen en facturering vergemakkelijken voordat we bedrijven massaal zien aannemen.“ In de VS maakt de huidige fiscale behandeling van cryptocurrencies hen onaantrekkelijk als medium voor commerciële uitwisseling. „U hoeft geen meerwaarde te betalen op fiat dat op uw verkooppunt wordt geaccepteerd, en dat zou u ook niet moeten doen met Bitcoin. Voorlopig wel,“ zei hij.

Deze obstakels kunnen echter worden overwonnen, volgens Hirsch: „Hoewel er in elk rechtsgebied lokale problemen zijn met belastingen, regelgeving en risicomanagement, wegen de voordelen op tegen de nadelen„.

Het huidige systeem is gefragmenteerd, inefficiënt

De aantrekkingskracht van veilig, wrijvingsloos en goedkoop betalingsverkeer blijft bestaan. Gil Hildebrand, de CEO van Gilded – een financiële dienstverlener – vertelde Cointelegraph dat het internet het makkelijk maakt om mensen te contacteren: „Betalen en betaald krijgen van hen is nog steeds ongelooflijk gefragmenteerd en inefficiënt. Crypto verwijdert tussenpersonen en maakt betalingen goedkoper, sneller en meer wereldwijd.“

Aan de andere kant, zei Saponaro: „Er zijn verschillende grote organisaties die crypto accepteren als betaling van klanten,“ waardoor mensen hun telefoonrekeningen en zelfs belastingen kunnen betalen in sommige Amerikaanse staten. Bill Zielke, de chief marketing officer van BitPay – een Bitcoin-betalingsverwerker – vertelde Cointelegraph: „We zien een verhoogde vraag naar crypto-betalingsdiensten.“ Volgens hem waren de transacties op BitPay in Q1 2020 7,2% hoger dan in Q4 2019, terwijl het volume in dezelfde periode met 9,1% toenam.

Onder de non-profit organisaties die nu Bitcoin Trader (BTC) en andere cryptos accepteren zijn de American Cancer Society, Score en CARE. GlobeAir, een grote jetcharterfirma in Europa, werd onlangs de eerste particuliere jetcharteroperator die Bitcoin-betalingen accepteerde. De NBA’s Dallas Mavericks accepteren Bitcoin als een alternatieve betaalmethode voor zowel gametickets als merchandise, evenals de online elektronicawinkel Newegg, die actief is in 72 landen.

Hindernissen blijven bestaan

Toch hebben sommige van de op blokketen gebaseerde programma’s volgens het rapport van Gartner niet precies uitgepakt. Het bedrijf stelde voor dat sommige bedrijven meer gemotiveerd zijn door corporate public relations dan door een echte wens om inefficiënties aan te pakken. In mei 2019, bijvoorbeeld, kondigde AT&T aan dat het BitPay had geselecteerd als betaaloptie voor zijn klanten. Het rapport van Gartner stelde:

„Ondanks een korte aankondiging over details en het ontbreken van een update over het gebruiksniveau een jaar later, is AT&T niet het eerste bedrijf dat een dergelijke stap zet, met name om te profiteren van PR over hoe innovatief het is, en tegen de relatief lage kosten van het gebruik van een API. Maar, het track record tot nu toe is niet positief, zoals beschreven in een artikel over het gebruik en de acceptatie van cryptocurrencies door Burger King in een aantal van zijn winkels.“

Er zijn nog steeds honderden multinationale organisaties die crypto niet accepteren als betaling, voegde Saponaro toe. „Ik denk dat dit te wijten is aan de tweedeling tussen consument en bedrijf, omdat het specifiek betrekking heeft op deze activaklasse. Gebruikers begrijpen het niet of gebruiken munten die ‚onbesteedbaar‘ zijn.

Deze kloof kan echter overbrugd worden, volgens Saponaro, omdat hybride financiële ecosystemen blijven evolueren: „De voordelen worden duidelijker voor de gebruikers, en de fiat- en cryptodiensten worden meer geconsolideerd. Ze zullen meer gebruik gaan maken van crypto.“ Maar volgens Hildebrand: „De belangrijkste kwesties voor bedrijven in 2020 zijn bewaring en liquiditeit,“ zei hij tegen Cointelegraph, toevoegend:

„Een crypto portemonnee moet net zo veilig, veilig en functioneel aanvoelen als een bankrekening, zodat bedrijven er op kunnen vertrouwen. Er zouden goedkeuringen moeten zijn, zodat niemand in de organisatie schurkenstaten kan worden. Er moet een telefoonnummer zijn dat ze kunnen bellen met ondersteuningsvragen. En er zouden kogelvrije herstelfuncties moeten zijn, voor het geval dat privé-sleutels verloren gaan.“

Liquiditeit wordt ook belangrijk omdat het bepaalt of cryptotransacties te duur en/of te traag worden. Zoals Hildebrand uitlegde, kan het kopen van BTC op een Amerikaanse beurs een vergoeding van 1% met zich meebrengen die aan een verkoper in Singapore wordt betaald. Die verkoper zal dan geld opnemen in zijn lokale fiatvaluta voor nog eens 1% vergoeding. Dit zou het hele proces net zo duur maken als een betaling met een kredietkaart en zou enkele dagen in beslag nemen als gevolg van een bankstorting/opnameverschil.

Het gebrek aan bekendheid bij de handelaar met het accepteren van crypto-betalingen als zakelijk voordeel is het grootste obstakel voor adoptie, aldus Zielke. „Veel handelaren zijn zich niet bewust van de enorme omvang en waarde van crypto-gebruikers. Met een marktkapitalisatie van meer dan 200 miljard dollar is de crypto-markt een enorme mogelijke klantenkring voor handelaren. Aankopen met Bitcoin zijn gemiddeld twee tot tweeënhalf keer hoger dan creditcards, waarbij veel van deze klanten nieuw zijn, volgens Zielke.

Uiteindelijk zouden sommige grote bedrijven hun werknemers zelfs in crypto kunnen betalen, suggereerde Sogani: „Bedrijven met internationale werknemers geven tot 3% uit om hun salaris elke maand te vereffenen. Dit kan worden teruggebracht tot slechts een paar dollar [per werknemer] als Bitcoin wordt gebruikt“. Bovendien zullen werknemers sneller betalingen ontvangen – „het wordt in minder dan een uur afgerekend.“

Over PayPal gesproken, Sogani voegde eraan toe dat de verkoop van crypto activa een eenvoudige integratie zal zijn, „omdat het meer een exchange+wallet dienst zal zijn die zij zullen leveren“. De nieuwe PayPal/Venmo-entiteit zal zich ontpoppen als een directe concurrent voor crypto-gerichte bedrijven zoals CoinBase, voorspelde hij.

Zijn stablecoins de oplossing?

Maar hoe zit het met de prijsvolatiliteit, die al lang een bron van ellende is voor voorstanders van op crypto gebaseerde betalingssystemen? Aibek Amandanov, het hoofd van de wereldwijde marketing en big data bij HUPAYX – een betalingsoplossing – vertelde Cointelegraph dat prijsvolatiliteit inderdaad een groot probleem is, en voegde eraan toe dat „grote bedrijven dat goed kennen en er afstand van nemen“. Kan men dus een brede acceptatie van Bitcoin en Ether (ETH) in het betalingsproces verwachten, of moet de acceptatie van bedrijven onvermijdelijk gepaard gaan met stabiele munten?

Hildebrand was van mening dat „BTC nog steeds de koning van de crypto-betalingen is“, en voegde daar nog aan toe: „Stabiele munten lossen echter veel van de problemen rond volatiliteit en belastingen op die bedrijven ervan weerhouden om het over te nemen.“ Binnen de komende twee jaar zullen stablecoins Bitcoin inhalen als de primaire vorm van crypto-betalingen, opteerde hij, vooral met verbeteringen in de gebruikerservaring en het oplossen van veel regelgevingskwesties.

Sogani voegde hieraan toe: „Wanneer er meer gebruikers van Bitcoin zijn, die accepteren en betalen in Bitcoin of een andere valuta, zal het aspect van de volatiliteit snel verdwijnen“. Dat kan echter nog enkele jaren duren, en in de tussentijd verwacht hij meer gebruik te maken van SegWit en het Lightning Network. Ondertussen hebben volgens Zielke stabiele munten aan kracht gewonnen, vooral voor grensoverschrijdende transacties, maar alle Bitcoin-alternatieven – inclusief Bitcoin Cash (BCH), ETH, USD Coin (USDC) – zijn nog steeds goed voor slechts 8% van de transactieaantallen van BitPay.

Men moet ook niet voorbijgaan aan de demografie. Het grootste klantenbestand van Crypto-changes is volgens het rapport van Gartner individuen tussen 22 en 34 jaar oud, en zij „hebben de neiging om vanwege hun levensfase een grotere behoefte aan dringende betalingen te hebben, en zij hechten een groter gewicht aan elke oplossing die tijd bespaart en hun monetaire liquiditeit verbetert“.

Al met al, PayPal/Venmo, met meer dan 325 miljoen actieve gebruikers, doet alles wat tot nu toe gezien is in de crypto ruimte, met uitzondering van Facebook’s Libra stablecoin, die nog moet worden uitgerold. Binance, ’s werelds grootste crypto-beurs, heeft in vergelijking slechts 15 miljoen gebruikers. Daarom zal een PayPal-ingang de grond onder de crypto-industrie doen schudden – zelfs nu vragen over prijsvolatiliteit en fiscale behandeling de crypto-industrie blijven achtervolgen. Hirsch van eToro gaf inzicht in hoe een dergelijke dienst uiteindelijk kan functioneren:

„Een klant in een land zou crypto kunnen kopen met behulp van hun lokale valuta, het via PayPal-portemonnee kunnen versturen, zich op de blokketen kunnen vestigen en vervolgens kunnen inwisselen voor de lokale valuta in het land waar de ontvanger verblijft. Dit alles met de steun en veiligheid van een bedrijf als PayPal, dat miljoenen mensen over de hele wereld kan laten kennismaken met de voordelen van crypto“.

 

Seit Anfang 2020 hat die Welt in allen Bereichen einige Erdbeben erlebt, insbesondere in der Wirtschaft nach COVID-19. Auch in der Krypto-Welt werden nach der Halbierung von Bitcoin einige Veränderungen erwartet. Dies könnte einen Aufwärtseffekt auf den Preis von BTC haben, wie es in der Vergangenheit der Fall war, aber ist es garantiert, wie hoch der Preis von Bitcoin am Ende des Jahres 2020 sein wird?

Viele Analysten haben sich auf die Aufgabe konzentriert, irgendwie einen Blick auf die Zukunft des Bitcoin-Preises im Jahr 2020 zu werfen, entweder durch technische Analyse oder durch Fundamentalanalyse. Außerdem sind viele optimistischer als andere. Einige haben sogar längerfristige Vorhersagen gemacht, aber dieses Mal fassen wir zusammen, was sie kurzfristig gesagt haben.

Wie viel wird Bitcoin in den Jahren 2020, 2025, 2030 wert sein?

. Die Halbierung der BTC steht unmittelbar bevor, und von dort aus haben viele bereits seit dem letzten Jahr ihre Meinung geäußert. Doch wie wir bereits gesagt haben, sind einige Prognosen durch die Ereignisse im Zusammenhang mit der Pandemiekrise geändert worden.
bitcoin
Namen wie Anthony Pompliano, Bobby Lee und Chanpeng Zhao bleiben auf der optimistischen Seite. Außerdem hat Coinbase eine Studie veröffentlicht, die besagt, dass die Halbierung alles verändern wird und dass diejenigen, die investiert haben, um darauf zu warten, Recht haben.

„Im Mai 2020 wird Bitcoin seine dritte Halbierung erleben. Bitcoin ist ein digitaler Vermögenswert mit einem verankerten und vorhersehbaren Angebot, im Gegensatz zum Dollar. Bitcoin ist darauf ausgelegt, knapp zu sein, wie Gold. Hier ist, was das bedeutet und warum es in einem historischen Kontext wichtig ist“, sagte Coinbase.

Im Allgemeinen wetten sie alle auf Preiserhöhungen, die in einer Zeit eintreten, in der das Angebot abnimmt und die Nachfrage steigt.

Der Mangel an BTC, der sich aus der Halbierung im Mai ergeben wird, macht die Aussichten für den Preis von Bitcoin Ende 2020 hoch. Es stellt sich jedoch die Frage, ob sie ihren historischen Höchststand von 20.000 USD überschreiten wird oder nicht.

Südkoreas führendes Finanzinstitut, die Bank of Korea, hat ihre Analyse zu den digitalen Währungen der Zentralbanken (CBDC) veröffentlicht. Aus dem Bericht geht hervor, dass die Zentralbanken in aller Welt aufgrund der Fortschritte in der Blockkettentechnologie auf CBCDs umstellen. Nichts sollte als Investitions- oder Finanzberatung angesehen werden. Genießen Sie die Fahrt. Zuerst, wenn Sie nicht wissen, was CBDCs sind, dann lassen Sie uns einen Blick darauf werfen. CBDCs sind digitale Währungen der Zentralbanken. Nicht wie die Waage bei Facebook, aber enger verwandt mit der digitalen Währung Chinas. In dem Bericht, auf den wir uns in diesem Artikel beziehen, geht es um eine Studie, die die Bank of Korea durchgeführt hat, um das Interesse an diesem Bereich für Zentralbanken auf der ganzen Welt abzuschätzen.

Lassen Sie uns fortfahren: Blockkettenentwicklungen treiben die CBDC-Agenda von Bitcoin Revolution am Montag (8. Mai 2020) veröffentlichter Bericht der Bank of Korea zeigte, dass die Zentralbanken weltweit zunehmend daran interessiert sind, ihre eigenen CBDCs zu entwickeln, und einige wenige Banken haben bereits bedeutende Fortschritte gemacht. Der Bericht mit dem Titel „Overseas CBDC Progress Report“ führt die weltweite Aufmerksamkeit für CBDCs auf aufkommende Entwicklungen in der Blockkettenindustrie zurück. Dem Bericht zufolge führte die südkoreanische Zentralbank Untersuchungen und Analysen zu den CBDC-Projekten von 14 Zentralbanken aus einer Vielzahl von Ländern durch und stellte fest, dass der Rückgang der Verwendung von Fiat-Währung und die Einführung der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) in Zahlungsabwicklungsprozessen wichtige Faktoren sind, die die Entwicklung der CBDCs vorantreiben.

Einzahlung in Euro auf Bitcoin Revolution

Ein Auszug aus dem Bericht lautet

„Die meisten Länder untersuchen, ob neue zukunftsorientierte Technologien über die zentralisierte Buchführung und die kontenbasierten Transaktionen hinaus angewandt werden können, die derzeit bei Zahlungs- und Abwicklungssystemen zur Anwendung kommen. Aus dem Bericht geht auch hervor, dass die Zentralbanken zwei verschiedene Arten von CBDCs erforschen und entwickeln. Banken in Frankreich, Hongkong, Thailand, Kanada, der Schweiz und Singapur konzentrieren ihre Bemühungen auf die Nutzung ihrer staatlich gestützten digitalen Währungen für die Verwaltung großer Beträge. In anderen Jurisdiktionen wie Norwegen, Schweden, China und dem Vereinigten Königreich liegt der Schwerpunkt auf der Nutzung von CBDCs für Mikrozahlungen. Während sich die meisten dieser Zentralbanken noch im Anfangsstadium von Forschung und Entwicklung befinden, haben China und Schweden sowohl den Proof-of-Concept erfolgreich abgeschlossen als auch mit der Erprobung in der Praxis begonnen. Ähnlich wie China hat auch die Bank von Korea Mikrozahlungen als Hauptinteressenpunkt für die Entwicklung ihrer eigenen CBDC offenbart. Südkoreas Zentralbank erwägt auch die Nutzung von DLT-Plattformen wie Coda und Hyperledger Fabric.

Bedeutung von Micropayments

Während diese Entwicklungen großartig für die Blockchain und das Krypto-Ökosystem sind, ist der Einsatz von Mikrozahlungen etwas, das irgendwann gelöst werden muss. Die Zentralbanken versuchen, diesem Dilemma zuvorzukommen, aber es gibt bereits heute einige Lösungen auf dem Markt, die auch dieses Problem lösen könnten. Vor allem die IOTA hat sich selbst als König der Mikrozahlungslösungen geschätzt und bereits begonnen, für bestimmte Entwicklungen Partnerschaften mit Hardware-Herstellern und der EU einzugehen. Ebenso könnten Projekte wie IOTA anstelle dieser zentralisierten digitalen Fiat-Lösungen eingesetzt werden, oder sie könnten einfach getauscht werden, um für internationale Mikrozahlungslösungen überall auf der Welt zu bezahlen. So oder so, die Zentralbanklösung für digitale Vermögenswerte ist ein klares Tor für mehr digitale Währungen auf dem dezentralisierten Markt, um den Hauptstrom zu erreichen. Vielleicht nicht alles auf einmal, aber die Menschen in die Lage zu versetzen, ihr Fiat in digitale Währungen umzuwandeln, wird die Krypto-Wirtschaft am Ende nur fördern.

China war einst eine Drehscheibe für Innovationen und Investitionen von Bitcoin Era, aber die Nation hat in den letzten Jahren einen anderen Gang eingelegt.

Als sich am Freitagmorgen die Gerüchte verbreiteten, dass das Land den Krypto-Mining verbieten würde, war es keine Überraschung, dass einige den Gerüchten schnell Glauben schenkten.

Doch nach Ansicht von Insidern der Bitcoin- und Blockkettenszene in China ist dies alles andere als der Fall. Immerhin ist dies der zweite oder dritte Krypto-Bergbauschrecken im Zusammenhang mit China innerhalb von etwa 12 Monaten – und ein früherer Fall eines „Verbots“ entpuppte sich schnell als ein „Nichts-Burger“.

Kontoeröffnung auf Bitcoin Era

China verbietet den Bitcoin-Bergbau nicht

Am Freitagmorgen begann sich der unten abgebildete Screenshot einer Ankündigung der chinesischen Regierung online zu verbreiten. Das asiatisch orientierte Blockchain- und Fintech-Nachrichtenblatt PANews schrieb zu diesem Bild:

„Die Finanzverwaltung der chinesischen Provinz Sichuan hat eine Mitteilung an ihre nachgeordneten Behörden herausgegeben, in der sie diese anweist, ‚die [Bitcoin- und Krypto-]Bergbauunternehmen anzuleiten, ihre Bergbauaktivitäten in geordneter Weise zu beenden‘.

Einige werteten dies sofort als Zeichen dafür, dass China, oder zumindest diese Provinz, mit einer systematischen Störung der lokalen Kryptobergbauindustrie begonnen hat. Insider sagen jedoch, dass diese Befürchtungen übertrieben sind, trotz der Behauptung der regionalen Regierung der Provinz Sichuan.

Molly, die Marketingleiterin eines Blockchain-Startups und ehemalige Mitarbeiterin des China-Büros des Bitcoin Magazins – sagte ihren Anhängern, sie sollten nicht „ausflippen“, weil es „nicht passieren wird [da] es sehr normal ist, dass die Regierung in China widersprüchliche Botschaften aussendet“.

Dies wurde von Matthew Graham, dem Vorstandsvorsitzenden von Sino Global Capital, einem in China ansässigen Fonds, der sich mit Blockketten-Investitionen befasst, bestätigt:

„China verbietet den Bergbau nicht, es ist wie üblich kompliziert, die Botschaften widersprechen sich häufig, vor allem auf lokaler oder regionaler Ebene. Die eigentliche Botschaft lautet im Grunde: ‚Nutzen Sie die Unterstützung der lokalen Regierung für den Bergbau nicht, um illegal Geld zu beschaffen‘. Danke“, schrieb Graham und versuchte, die Ängste vor einem chinesischen Vorgehen gegen die BTC zu zerstreuen.

Der Krypto-Bergbau bleibt als China-zentrierte Industrie bestehen

Die Idee, dass dies nur ein Schreckgespenst ist, wird weiter zementiert, da der Bitcoin-Bergbau in China nach wie vor zentralisiert ist.

Reuters berichtete Ende letzten Jahres, dass chinesische Krypto-Bergleute zwei Drittel der Hash-Rate des Netzwerks kontrollieren, „ein wachsender Anteil, der wahrscheinlich den Bergleuten des Landes zugute kommen wird“. Die von CoinShares durchgeführte Studie, die diese Statistik untermauert, deutet auch darauf hin, dass China aufgrund seiner Nähe zu Hardware-Herstellern und der niedrigen Stromkosten eine solche Stärke im Krypto-Mining erlebt hat.

Das heißt aber nicht, dass die Abhängigkeit von Bitcoin von in China ansässigen Bergarbeitern eine gute Sache ist.

Der Branchen-Podcaster und Kommentator Eris Savics veröffentlichte im vergangenen Jahr einen umfangreichen Twitter-Thread über die Frage, warum „Wir müssen den Bitcoin-Bergbau aus China herausholen“.

Er postulierte, es sei naiv von BTC-Investoren zu glauben, dass „die Partei der Chinesischen Gemeinschaft Bitcoin ignoriert“, was impliziert, dass die Regierung Chinas Krypto-Infrastruktur zu ihrem geopolitischen und makroökonomischen Vorteil nutzen könnte.

Die Einsatzvoraussetzungen für Boni sind ein sehr wichtiger Faktor, den man beim Spielen mit Bonusgeld in einem Online-Casino berücksichtigen sollte. Sie bestimmen, wie oft Sie das Bonusgeld durchspielen müssen, bevor Sie sich die verbleibenden Gewinne auszahlen lassen können. Die Wetteinsätze können in den Casinos sehr unterschiedlich sein, daher ist es wichtig, die Bedingungen der Casinos zu vergleichen und nicht nur hohe Bonusbeträge zu betrachten.

Unsere Übersicht listet die Kasinos auf, sortiert nach den niedrigsten Wettbedingungen. Denken Sie daran, dass diese für den Willkommensbonus sind, einige Kasinos haben unterschiedliche Bedingungen für verschiedene Arten von Boni. Sie können sich jedoch einen guten Eindruck davon verschaffen, wie restriktiv diese Bedingungen sind. Natürlich können Sie sich immer dafür entscheiden, kein Bonusgeld zu erhalten, und dann haben Sie auch keine Wettbedingungen. Das Spielen mit echtem Bargeld erntet immer echte Belohnungen. In einigen Kasinos können Sie vor oder während der Einzahlung auf den Bonus verzichten, und in anderen Kasinos müssen Sie sich an den Kundendienst wenden, um den Bonus von Ihrem Konto entfernen zu lassen.

Casino Bonus Bedingungen und Konditionen – Worauf Sie achten müssen

Das Bonusgeld des Casinos ist eine Möglichkeit für sie, Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Spiele des Casinos länger auszuprobieren, und sie geben Ihnen mehr Chancen, einen größeren Geldbetrag zu gewinnen. Bonusse können auch eine Belohnung des Casinos sein, wenn Sie dort regelmäßiger spielen. Es handelt sich um kostenloses Geld aus dem Casino, aber Sie können es nicht sofort auszahlen lassen. Wir empfehlen Ihnen, sich mit den Bonusbedingungen des Casinos, in dem Sie spielen, vertraut zu machen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Es gibt auch verschiedene Arten von Boni mit jeweils eigenen Bedingungen und Konditionen. Zum Beispiel können Sie einen Bonus in Form von Bonusgeld für Ihre Einzahlung, Extra-Spins für die Einzahlung oder sogar Gratis-Spins oder Gratis-Geld erhalten, ohne eine Einzahlung zu machen.

Gewichtung der Spiele für den Bonuseinsatz

Jedes Casino, das den Spielern Bonusgeld anbietet, bindet das Geld an Bedingungen und Konditionen, von denen die wichtigsten die Wettbedingungen sind. Diese geben Ihnen Auskunft darüber, wie oft Sie das Bonusgeld (oder manchmal Bonus und Einzahlung) umdrehen müssen und welche Spiele Sie damit spielen können. Leider ist nicht jedes Spiel gleich, wenn es um Bonusgeld geht, die allgemeine Zufälligkeit eines Spiels spielt in der Regel ebenfalls eine Rolle.

Klebrige und nicht-klebrige Boni

Der Hauptunterschied zwischen den Boni besteht darin, dass ein Sticky-Bonus nicht abgehoben werden kann und ein Non-Sticky-Bonus nach Erfüllung der Wetteinsätze ausgezahlt werden kann.

Bonuswetten – Bonus oder Bonus + Einzahlung

In einigen Kasinos können Sie Ihr Bargeldguthaben abheben, obwohl Sie einen Bonus gesammelt haben, aber nur, bevor Sie mit dem Bonusgeld spielen. In diesem Fall würden Sie auf den Bonus verzichten. Dies ist häufig in Casinos der Fall, in denen die Wettbedingungen nur an den Bonus und nicht an den Bonus plus die Einzahlung gebunden sind.

Spielbeiträge

Wie viel ein bestimmter Spieltyp von Spiel zum Bonuswetteinsatz beiträgt, wird in den Bonusbedingungen der Casinos angezeigt. Gewöhnlich listet das Casino Spieltypen und Prozentwerte auf, die von 100% bis hinunter zu 0% des Spielbeitrags reichen, aber sehen Sie sich die Bedingungen genau an, da einige Spiele vollständig ausgeschlossen sind.

Risikoarme Wetten mit Bonusgeld

Spielautomaten und andere Sofort-Casinospiele sind in der Regel für Bonusgeld verfügbar, aber Spiele, die mit einer Strategie gespielt werden können, um den Hausrand zu senken, wie Videopoker und Tischspiele Roulette und Blackjack, die risikoarmes Wetten ermöglichen, werden oft ausgeschlossen oder tragen weniger zum Wetteinsatz bei.

Wetten mit geringem Risiko bedeutet im Grunde genommen Wetten mit einer Strategie zu platzieren, die zu einem niedrigeren Hausrand führt. Dies ist beim Roulette wichtig, da z.B. das Setzen auf Rot oder Schwarz ein geringeres Risiko birgt, eine Runde zu verlieren, als z.B. das Setzen auf eine Street oder Corner. Ein weiterer Faktor, den es zu berücksichtigen gilt, ist die Verteilung der Einsätze auf dem Tisch, da ein gewisses Maß an Tischabdeckung auch das Risiko, eine Runde zu verlieren, senkt.

Auch Spiele im Live-Casino sind oft ausgeschlossen. Obwohl es einige Casinos gibt, die Live-Casino-Bonusse anbieten, haben sie in der Regel Bonusbedingungen, die risikoarme Wetten mit einem Bonus nicht zulassen. Die Bedingungen der Live-Casinobonusse geben Ihnen einen besseren Einblick, welche Spiele nicht erlaubt sind, und wenn Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an den Kundendienst des Casinos wenden.

Wettgrößen

Die meisten Casinos wenden heutzutage auch maximale Einsatzgrößen an, die angeben, wie viel Sie in einem einzelnen Spin oder einer Runde spielen können; dieser Betrag liegt normalerweise bei €/$ 5 pro Spin, €/$ 0,50 pro Einsatzlinie, oder im Falle von Tischspielen wird der Einsatz oft bei €/$ 30 gekappt. Dies sind nur einige Beispiele, die genauen Bedingungen finden Sie in den T&Cs des jeweiligen Casinos.

Mindesteinzahlungen und Zahlungsausschlüsse

Auch die Mindesteinzahlung für den Erhalt eines Bonus sollte nicht vernachlässigt werden, da der Erhalt von Bonusgeld an einen bestimmten Betrag gebunden sein kann, den Sie einzahlen müssen, um sich zu qualifizieren. Achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf mögliche Ausschlüsse von Einzahlungsmethoden. Einige Kasinos schließen Einzahlungen, die mit Neteller oder Skrill oder anderen E-Wallet-Zahlungen getätigt wurden, von der Qualifikation für Bonusgeld aus.

Maximale Auszahlung von Gewinnen aus Bonusgeldern

Dies hängt vor allem von der Art des Bonus ab, aber viele Kasinos wenden eine Art Obergrenze für Gewinne an, die Sie mit Bonusgeldern erzielen können. Am häufigsten findet man diese Beträge im Zusammenhang mit Gewinnen aus Freispielen, die auf etwa 100 € begrenzt werden können. Das bedeutet, dass Sie selbst dann, wenn Sie bei einem Spiel mehr gewinnen, nicht mehr auszahlen können als erlaubt. In vielen Kasinos gibt es keine Obergrenze für die Auszahlung von Einzahlungsbonusgeldern, aber es ist wichtig, dass Sie sich auch die Bedingungen für diese Einschränkungen ansehen.

Wie lange ist ein Bonus gültig?

Ein Bonus ist nicht unbegrenzt gültig, und einige Casinos sind strenger als andere, wenn es darum geht, wie viel Zeit man für die Inanspruchnahme eines Bonus oder die Erfüllung der Wettbedingungen hat. Einige geben Ihnen ein paar Tage Zeit, um den Bonus zu beantragen, einen Monat oder so, um ihn zu setzen, und andere nur ein paar Wochen.

Was gibt es sonst noch?

Dieser Artikel behandelt nur einige der wichtigsten Faktoren, die beim Spielen mit Bonusgeld in Casinos zu beachten sind, aber in jedem Fall sollten Sie einen Blick auf die Bonusbedingungen werfen, bevor Sie den Bonus in Anspruch nehmen. Falls Ihnen etwas nicht klar ist, zögern Sie nicht und wenden Sie sich an den Support.

Bitcoin erlebte gestern eine heftige Abwärtsbewegung, die dazu führte, dass die Benchmark-Kryptowährung die Gewinne auslöschte, die durch ihren jüngsten Vorstoß in die begehrte fünfstellige Preisregion zustande gekommen waren.

Der Rückgang der Krypto-Währung führte dazu, dass die gestrigen Höchststände um fast $2.000 zurückgingen.

Es ist ihm gelungen, einen kleinen Teil dieser Verluste wieder gutzumachen, obwohl sich das Krypto nach wie vor in einer prekären Lage zu befinden scheint.

Dieser Ausverkauf führte zu einem Wiederaufleben der Bitcoin-Kritiker, die durch die jüngste Rallye der Krypto-Währung beruhigt worden waren.

Einige merken nun an, dass diese jüngste Bewegung aufklärt, dass Bitcoin ein „Betrug“ ist und dass Manipulation weit verbreitet ist, aber es fehlt ihnen ein wesentliches Datenelement, das für das Verständnis der mittelfristigen Leistung der Krypto-Währung entscheidend ist.

Bitcoin erfährt massive Bären begünstigende Volatilität

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wird Bitcoin bei seinem derzeitigen Preis von 8.500 Dollar um fast 13% nach unten gehandelt, was einen bemerkenswerten Rückgang gegenüber den gestern festgelegten Tageshöchstständen von fast 10.000 Dollar bedeutet.

Das Crypto hatte in den vergangenen Tagen mehrfach versucht, in den fünfstelligen Preisbereich vorzudringen.

Obwohl es der BTC nicht gelang, in dieser Region Fuß zu fassen, sah sie sich bis gestern Nachmittag noch nie mit einer schnellen Ablehnung auf diesem Niveau konfrontiert.

bitcoinDies vermittelte dem Aufwärtstrend des Kryptos die Illusion einer immensen Stabilität, aber der Teppichzug über Nacht, der Bitcoin zu Tiefstständen von 8.100 $ führte, hat diese Vorstellung entkräftet und scheint die Tore für eine weitere kurzfristige Abwärtsentwicklung geöffnet zu haben.

Kritiker schwelgen im Niedergang von BTC

Bitcoin hat seinen gerechten Anteil an Kritikern, und zwei der unverblümtesten Kritiker haben seinen jüngsten Niedergang zum Anlass genommen, Hass auf den Referenz-Digitalbestand zu schüren.

Der Wirtschaftswissenschaftler Nouriel Roubini erklärte, der gestrige Rückgang um 15 Prozent beweise, dass Bitcoin ein „totaler Betrug“ sei.

„Bitcoin stürzt innerhalb von 7 Minuten um 15% ab, und das bei KEINER Nachricht: ein manipulierter, völlig manipulierter, von Walen kontrollierter Markt, auf dem die meisten Transaktionen (90%) Volumen falsch sind, da die Börsen vorgeben, über Liquidität zu verfügen, die sie nicht haben. Massives Pump & Dump, Spoofing, Front Running, Wash Trading! Totaler Betrug!“

Dieser Stimmung schlossen sich auch der Gold-Bug und der freimütige BTC-Kritiker Peter Schiff an, der erklärte, dass der Niedergang des Kryptos darauf zurückzuführen ist, dass die Investoren Gelder abziehen, während der Hype um die Halbierung des Ereignisses verblasst.

„Es sieht so aus, als ob einige der Bitcoin-Spekulanten, die in Erwartung der Halbierung kauften, nicht warten konnten, bis die tatsächliche Tatsache anfängt zu verkaufen. Da immer mehr Verkäufer voreilig handeln, könnten die Gewinne, von denen die Käufer des Gerüchts gehofft hatten, dass sie davon profitieren könnten, zu dem Zeitpunkt, zu dem diese Tatsache eintritt, bereits weg sein.“

Diese beiden Personen ignorieren jedoch den Elefanten im Raum.

Trotz des starken Rückgangs der BTC von heute auf morgen ist die Kryptowährung mit einem Vorsprung von 7% gegenüber Gold und fast 30% gegenüber dem S&P 500 immer noch eine der am besten funktionierenden Anlagen im Jahr 2020.

Da ihre technische und fundamentale Stärke über einen mittelfristigen Zeitraum weiter zunimmt, ist es wahrscheinlich, dass sich dieser Trend im gesamten kommenden Jahr fortsetzen wird.